Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Unvergessliche Aussicht bei der Ballonfahrt Kappadokien

Eine Ballonfahrt Kappadokien ist ein besonderes Erlebnis. Sie steht in allen Reiseprogrammen optional zur Verfügung und ist mit einem Aufpreis verbunden. Da schwer einzuschätzen ist, welche Aussicht geboten wird, seid ihr eventuell skeptisch. Wenn ihr schon mal Bilder der zahlreichen Ballons oder von einem Heißluftballon gesehen habt, wäre eure Entscheidung klar.

Türkei Heißluftballon ist begrenzt

Fans von Fahrten mit dem Heißluftballon sind stetig auf der Suche nach neuen Reisezielen. Von dieser erhobenen Perspektive wird ein unvergesslicher Ausblick auf die gesamte Landschaft geboten. Dementsprechend bekommt ihr einen Eindruck von der gesamten Region. In der Türkei sind die Angebote diesbezüglich eingeschränkt. In erster Linie beziehen sich die Angebote der Ballonfahrten auf Kappadokien. In der Regel ist dieses Erlebnis mit einem Zweitagesausflug oder einer Rundreise verbunden. Außerhalb dieser Region, in anderen Regionen der Türkei, müssen sich Interessenten selbst Anbieter suchen. In Kappadokien starten nahezu täglich dutzende Heißluftballons in die Lüfte.

Ablauf der Ballonfahrt in Kappadokien

Heißluftballon am Himmel in der TürkeiIm Rahmen der Buchung der Kappadokien Ballonfahrt werden die Interessenten über den Ablauf aufgeklärt. Grundsätzlich findet die Fahrt mit dem Ballon nach einer Übernachtung in einem Hotel statt. Auf diese Weise ist das rechtzeitige Erreichen gewährleistet. Die Fahrt beginnt in den frühen Morgenstunden und findet dementsprechend vor dem Frühstück statt. Um diese Tageszeit sind die Temperaturen angenehm, der Wind optimal und die Aussicht märchenhaft. Dieses Wort beschreibt zusätzlich die gesamte Region.

Den zusätzlichen Teil der Reise wird im Rahmen der Buchung bezahlt. Abhängig von der Größe des Korbes haben zwischen 4 und 8 Personen Platz. Bei der Einteilung werden Familien und Freundschaften berücksichtigt. Dies ist allerdings bei der Buchung anzugeben. Nach dem Steigen bleibt der Heißluftballon mehrere Stunden in der Luft. Durch den Wind kann ein großer Bereich in Augenschein genommen werden. Nach der Landung werden die Teilnehmer mit dem Auto oder einem Bus zurück zum Hotel oder zur Sammelstation befördert.

Bilder geben einen ersten Einblick

Die Kosten für die Fahrt mit dem Heißluftballon über Kappadokien ist nicht von der Hand zu weisen. Sie strapazieren das Budget für den Urlaub erheblich. Dennoch solltet ihr bedenken, dass eine solche Unternehmung einmalig ist und für immer in Erinnerung bleiben wird. Um die Entscheidung zu ermöglichen bieten sich Bilder an, die im Internet veröffentlicht sind. Ob Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest oder die Website von Reiseveranstalter, die Bilder laden zum Träumen ein.

Als weitere Entscheidungshilfe zählen die Tipps, die von Reisenden für Reisende gemacht werden. Es wird von den unterschiedlichsten Menschen zur Teilnahme geraten. Wenn ihr keine Höhenangst habt, könnt ihr von einem romantischen und besonderen Erlebnis in Kappadokien profitieren.

Sehenswürdigkeiten in Kappadokien

Die gesamte Region von Kappadokien in der Türkei lässt sich als Sehenswürdigkeit beschreiben. Eines der Highlights sind die Felsengräber, die Höhlenkirchen und die unterirdischen Wohnungen. Von der Luft aus sind unzählige spitze Hügel zu erkennen, in denen sich teilweise Öffnungen befinden. Dieser Bereiche wurden größtenteils in den Nationalpark von Göreme aufgenommen, um diese langfristig zu bewahren. Diese Besonderheit wird als Höhlenarchitektur bezeichnet.

Wohnungen und Kirchen in den Felsen

Bei den Reisen durch die Landschaft von Kappadokien wird oftmals auf den zweiten Blick die Einzigartigkeit erkannt. In Göreme sind über 150 Kirchen in die Felsen integriert. Sie enthalten unter anderem Fresken. Da ein wesentlicher Teil der Landschaft aus dem weichen Felsen geschaffen ist, haben sich die Menschen vor Jahrhunderten für unterirdischen Wohnraum entschieden. Bis heute sind nicht alle Siedlungen unterirdischer Städte oder Orte bekannt. Es wird vermutet, dass es sich durchaus um 50 Dörfer handeln könnte.

Derinkuyu

Die ehemalige Siedlung macht auf den ersten Blick einen unscheinbaren Eindruck. Viele Häuser reichen in die Erde hinein. Teilweise handelt es sich um mehrere Etagen, die sich unterhalb der Erdoberfläche befinden. Bei einigen Gebäuden besteht die Möglichkeit einer Besichtigung. Diese Erlebnisse können am Tag stattfinden und verstärken den Eindruck, der bei der Ballonfahrt über Kappadokien erlangt wurde.

Natur im Nationalpark Göreme

In Kappadokien sind nicht ausschließlich Felsenlandschaften und Bauwerke. Kappadokien hat mehr zu bieten, wie ihr im Nationalpark Göreme erleben könnt. Als Gegensatz zu Fahrt mit dem Heißluftballon über Kappadokien bietet sich eine Wanderung durch den Nationalpark an. Zu den Tipps gehört die Rose Valley. Dabei handelt es sich um eine Schlucht, dessen Felsen eine rosa Färbung aufweist. Ein weiterer Tipp ist Ihara Valley. Bei dieser Schlucht, die eine Tiefe von 150 Metern auf einer Länge von 15 Kilometern hat, ist eine Begehung möglich.

Alternativen zu den Hotels

Um den Tourismus nach Kappadokien zu locken, lassen sich die Einheimischen und Reiseveranstalter vieles einfallen. Es müssen nicht immer Hotels sein, die für die Übernachtung gewählt werden. In Kappadokien sind ebenfalls Wohnhöhlen ansprechend. Diese werden in der Regel durch andere Unternehmen vermietet, was beim Buchen zu berücksichtigen ist. Schlafen wie vor Jahrhunderten, mit Ausnahme der Ausstattung und Platzangebot. Ansprechende Tage werden auf alle Fälle geboten, die durch außergewöhnliche Nächte unvergesslich werden.

Die türkische Region Kappadokien kann von allen Richtungen und Perspektiven erkundet werden. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich ebenso auf, wie in und unter der Erde. Eine Einmaligkeit auf der Welt.